Aachen: Barbier wird Opfer von Anschlägen – weil er keine Damenabteilung hat

Eine Wohlfühloase – das soll der „Frankenberger Barber & Social Club“ in Aachen sein. Und der Betreiber bekommt deswegen mächtig Ärger. Warum?

Ganz einfach: es ist eine Wohlfühloase für Männer. Und zwar nur für Männer, und deswegen kam es zu Gewaltausbrüchen.

Es berichten: die Aachener Nachrichten
und die WDR Lokalzeit Aachen:

Ein klares Symptom für das, was mächtig schief läuft in diesem Land. An allen möglichen Orten gibt es einen Frauentag in der Sauna, im Schwimmbad (Wann, bitte sehr, ist Männertag?), es gibt sogar Hotels ausschließlich für Frauen(!) und sogar Flüchtlingsunterkünfte nur für Frauen.

Selbstverständlich sind Beauty-Salons und Wellness-Oasen nur für Frauen etwas ganz normales.

Jetzt wagt es ein einzelner Mann so etwas auch für Männer anzubieten. Nach dem Shitstorm wird zur Gewalt gegriffen. Das ist ein recht klares Zeichen dafür, dass hier jemanden schiere Angst, ja sogar die nackte Panik gepackt hat. Wovor? Ich vermute davor, dass Männer sich emanzipieren. Ihre eigenen Räume schaffen, in denen sie sich wohlfühlen können.

Das Ziel ist klar: einen öffentlichen Wohlfühlraum ausdrücklich für Männer, zu dem Frauen ganz plakativ keinen Zutritt haben, so etwas darf es nicht geben. Das Gegenteil davon hingegen schon.

Und wenn der Betreiber das nicht genau so sehen will, so muss er in Angst und Schrecken versetzt werden, nämlich indem Gewalt gegen seine Besitztümer und somit die Existenz des Geschäfts angewendet wird.

Die systematische Ausübung von Gewalt um Angst und Schrecken zu verbreiten mit dem Ziel Menschen gefügig zu machen – das ist die exakte Definition von Terror, ohne Übertreibung.
Und das alles nur deswegen weil hier jemand versucht Männern ein schönes Gefühl zu geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*