Impressionen vom 12.12.2015: Penisrettung | 3 Jahre legale Genitalverstümmelung

1) Die Berufsfeuerwehr in Osnabrück trainiert in einem Spezialeinsatz die Rettung von gefährdeten Penissen. Dort geht es mit einem Mini-Trennschleifer einem Penisring an den Kragen. Natürlich ohne die empfindliche Würstchenhaut zu beschädigen:

Feuerwehr in Osnabrück übt Penisring-Einsatz | NDR.de – Nachrichten – Niedersachsen – Osnabrück/Emsland

Dafür ein ausdrückliches Daumen hoch! 👍

2) In NRW wird ein Pfarrer von einer stalkenden Seniorin sexuell belästigt. Diverse Verfügungen und Urteile halten die Frau jedoch nicht ab. Für das Opfer bedeutet das:

Nach Lage der Dinge wird sich der Pfarrer damit abfinden müssen, die Stalkerin weiter zu ertragen.

Und warum ist das so?

Und auch wegen Exhibitionismus konnte sie nicht belangt werden, weil laut Strafgesetzbuch nur Männer als exhibitionistische Täter in Frage kommen.

Mit anderen Worten: wegen sexistischer Gesetze wird das Opfer im Stich gelassen und die Täterin darf vorerst einfach weitermachen. Ein Mann wäre schon längst rechtskräftig zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden.

3) Helena Weiss blickt im Freitag zurück auf drei Jahre Beschneidungsgesetz. Und zwar mit nicht zu leugnenden Fakten:

Die Amputation der Vorhaut bringt einen Verlust von 20.000 Nervenenden und eine Verhornung der Eichel mit sich. Männer, die im Erwachsenenalter beschnitten wurden, berichten von einem Gefühlsverlust von 50-90 Prozent. Umfassende medizinische Gutachten warnen vor dem irreversiblen Schaden.

Eine Beschneidung wird schlimmer erlebt als sexueller Missbrauch. Die körperlichen Folgen mehren zugleich die psychischen.
Die halbe Welt kämpft vereint gegen die weibliche Genitalverstümmelung. Was ist mit den Jungen?
Wo bleibt die Gleichberechtigung? FGM wird geächtet, weil es die Sexualität der Frau beschädigt. Genau wie die Beschneidung beim Mann.

Das alles ist natürlich für unsere Politik kein Grund die sexistische Gesetzgebung zu überdenken.

4) Langsam geht das Jahr zu Ende, und es beginnt die Zeit der Rückblicke 2015.

Und die Liste ist wirklich großartigst. 😄

 

3 Gedanken zu „Impressionen vom 12.12.2015: Penisrettung | 3 Jahre legale Genitalverstümmelung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*